SHUBiDU Familienkalender App - Samsung Solve For Tomorrow
Online-Phase

SHUBiDU Familienkalender App

Wir haben den Küchenkalender digitalisiert: Termine können einfach innerhalb und ausserhalb der Familie organisiert werden. Alle haben die Termine im Griff!
3 Kommentare

Die Herausforderung

– Kindertermine werden oft noch Offline kommuniziert.
– Eine bessere Vereinbarkeit und die moderne Familie braucht mehr Abstimmung und Koordinationsaufwand.
– Die führt zu mehr Mental Load, welcher belastend sein kann und schwierig zu verteilen ist.
– Es ist ineffizient, wenn alle Eltern der gleichen Klasse, Sportmannschaft, Verein, etc. die gleichen Termine separat in ihre Agenda eintragen.

Die Zielgruppe

– Moderne Familie: Weniger Abstimmung
– Mütter: Mental Load abgeben
– Gemeinschaft: Zusammen viel Zeit sparen
– Kinder aus Familien mit Herausforderungen
– Patchwork-Familien

Das Team

Ich bin Mutter und habe aus dem “pain” der vielen Terminzettel eine Lösung konzipiert. Zusammen mit Markus Popp (“Mühlemann & Popp”) haben wir eine Firma gegründet und die App entwickelt. Im Team hätte ich gerne noch etwas Support rund um Online Marketing & Content Erarbeitung.

Die Lösung

Unsere Lösung basiert auf 3 Hauptelementen:
– Familienkalender (digitalisierter Küchenkalender) inkl. Sync zum Hauptkalender
– Gruppenagenda mit Chat (ohne Altersbeschränkung und ohne Zeigen der Handynummer)
– Termin-Einlese-Service

Fragen an die Community

– Wie kann ich möglichst viele Familien erreichen?
– Hast du eine Idee für einen coolen Wettbewerb?
– Hast du schon mal ein Ambassadoren-Programm gestartet/ “Fan”-Community aufgebaut?

0

0 thoughts on “SHUBiDU Familienkalender App

  • Holger Hoffmann-Riem

    Hallo Sonja, schön die erste Idee für Familien zu sehen. Mich würden zwei Fragen interessieren:
    a) Was bietet eure Lösung Familien, das bestehende Kalender-Apps nicht bieten?
    b) Ihr seid vermutlich schon deutlich weiter als manche andere Ideen, die hier im Rennen sind – was fehlt euch noch, um richtig loszulegen?
    Herzliche Grüsse, Holger

    0
  • SONIA ETERNO

    Lieber Holger
    Vielen Dank für deine Nachricht und deine Fragen, welche ich sehr gerne beantworte.
    a) uns unterscheidet, dass jeder der Familie (wie im Küchenkalender) seine eigene Spalte hat und so alle eine einfache Übersicht aller Termine haben. Zusätzlich kann man eingetragene Termine auch mit Personen ausserhalb der Familie teilen, wenn zB. die Schule immer noch mit Zetteln kommuniziert, dann können Eltern untereinander eine “Termingruppe” gründen -> einer trägt ein & alle haben die Termine bei sich. Es gibt noch ganz viele Punkte, aber das sind die wichtigsten 🙂
    b) Ja, unsere App ist schon live. Ich suche vorallem nach ungewöhnlichen Methoden, wie ich auf günstige Weise mehr Familien über SHUBiDU informieren kann oder wie ich die Viralität aus der App stärker pushen kann.

    Hast du oder jemand anderes eine Idee?

    1+
    • Holger Hoffmann-Riem

      Hallo Sonia, ich denke dass diese Darstellung mit den eigenen Spalten für Familie wirklich praktisch ist – und vielleicht wäre sie es auch für das eine oder andere berufliche Team. Im Outlook kann man zwar Kalender nebeneinander zeigen, aber wirklich übersichtlich finde ich das nicht…

      Zu (b): Ich denke dass Leute dann ihr Umfeld über Shubidu informieren, wenn sie sich selbst stark mit Shubidu identifizieren. Diese Identifikation kann daher kommen, dass sie Shubidu für sich selbst als sehr praktisch empfinden, oder aber dass sie sehen, dass Shubidu einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag leistet. Die praktische Komponente dürfte im Mittelpunkt stehen. Ohne die aktuelle Funktionalität von Shubidu zu kennen kommt mir der Gedanke, dass es spannend sein könnte, Viralität in Shubidu einzubauen. Also z.B. indem eine Familie in ihrem familieninternenen Kalender einen Termin einträgt (z.B. Sohn spielt mit seinem Freund), und diesen Termin dann per Mail auch an die Familie des Freundes weiterleitet, so nach dem Motto: “Ich habe mir den Termin jetzt bei Shubidu eingetragen. Wenn du hier im Mail auf den Link klickst, dann kannst du ihn auch in deinen Kalender eintragen. Du kannst Shubidu gratis 30 Tage testen und hier herunterladen.” So ähnlich wie das im klassischen Fall von Hotmail funktionierte.

      0

Hast du eine Anregung oder eine Frage?

Skip to content