FAQ - Samsung Solve For Tomorrow

FRAGEN & ANTWORTEN​

Solve for Tomorrow ist eine globale Corporate-Citizenship-Initiative von Samsung. Sie wurde 2009 ins Leben gerufen und wird in mehr als 15 Ländern durchgeführt. Im Mittelpunkt der Initiative steht ein Wettbewerb, bei dem die innovativsten Projektteams bei der Umsetzung ihrer Ideen für eine offenere Gesellschaft gefördert werden. Bei der diesjährigen Durchführung des Förderprogramms arbeitet Samsung mit dem Impact Hub Zürich und Purposelab zusammen.

Mit einer Sozialen Innovation wird ein gesellschaftliches Problem / Herausforderung gelöst. Dabei können neue technologische Fortschritte eine wesentliche Rolle spielen. Es entstehen aber nicht automatisch neue soziale Innovationen. Die neue Technologie muss zuerst im Kontext des sozialen Problems eine konkrete erfolgreiche Anwendung finden und für einen bestimmten Markt relevant sein.

Mit einer Sozialen Innovation wird ein gesellschaftliches Problem / Herausforderung gelöst. Dabei können neue technologische Fortschritte eine wesentliche Rolle spielen. Es entstehen aber nicht automatisch neue soziale Innovationen. Die neue Technologie muss zuerst im Kontext des sozialen Problems eine konkrete erfolgreiche Anwendung finden und für einen bestimmten Markt relevant sein.

Unter gesellschaftliches Problem / Herausforderung verstehen wir zum Beispiel, dass nicht alle Menschen in die Arbeitswelt eingebunden werden können und nach wie vor nicht alle die gleichen Chancen haben in der Gesellschaft. Dass soziale Isolation zum Beispiel im Alter immer mehr zum Problem wird. Dass sich Menschen mit einer Sehbehinderung zum Teil im Alltag nicht zurecht finden können. Kurz: Überall wo Barrieren für eine Gruppe von Menschen bestehen, sich aktiv und umfänglich an der Gesellschaft zu beteiligen.

Der Wettbewerb ist in 3 Phasen unterteilt.

Online-Phase: Vom 20. April – 27. Mai könnt ihr auf unserer Plattform eure Ideen einreichen. Dazu schalten wir ein entsprechendes Formular auf. Wir helfen den Teams dabei, eine eigene Community aufzubauen, welche die Projektteams durch den ganzen Wettbewerb hindurch begleiten kann. Während der Online-Phase kann die Community ihr Feedback einbringen und für ihre Lieblingsprojekte voten. Das Abstimmungsresultat ist Teil der Entscheidung, welche Teams in die nächste Phase kommen.

Coaching-Phase: Vom 18. September – 20. November entwickeln die 10 ausgewählten Teams ihre Ideen weiter, zusammen mit den Coaches. Diese Phase startet mit einem Boot-Camp. Danach treffen sich die Teams jeden Freitag-Nachmittag im Colab des Impact Hub Zürich, Sihlquai 131, 8005 Zürich. Dort arbeiten die Teams individuell oder mit der Unterstützung eines Coaches an ihren Ideen weiter. Diese Phase endet mit einem Pitch-Training, bei dem sich die Teams optimal auf die nächste Runde vorbereiten können.

Pitch-Night und Crowdfunding: Im Januar 2021 findet die Pitch-Night vor einer Jury und Publikum statt. Es werden drei Gewinnerteams auserkoren, die in der anschliessenden Crowdfunding-Phase (siehe Q&A Was gibt’s zu gewinnen) weiter unterstützt werden.

Solve For Tomorrow endet mit der Pitch-Night im Januar 2021. Die drei besten Teams erhalten zusätzliche professionelle Unterstützung bei der Umsetzung einer Crowdfunding-Kampagne. Bei einem erfolgreichen Crowdfunding erhalten diese drei Teams von Samsung Electronics ein Startkapital in der Höhe von je CHF 3000.-.

Alle Teams, die an der Pitch-Night teilnehmen, erhalten ausserdem tolle Samsung-Produkte.

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen, die in der Schweiz wohnhaft sind.

Du darfst mit oder ohne Idee mitmachen. Das Kick-Off Webinar und die Online-Phase helfen dir, Ideen zu generieren.

Ideen können sowohl von einer Einzelperson als auch von einer Gruppe eingereicht werden. Während dem Kick-Off und auch während der Online-Phase besteht die Möglichkeit, weitere Gruppenmitglieder zu finden. Wir empfehlen eine Gruppe von 2-4 Personen zu gründen, damit ihr euch gegenseitig unterstützen könnt.

Am Kick-Off Event lernst du von spannenden Gründerinnen und Gründern, wie sie jeden Tag ihre Kraft und Geduld zu Themen rund um das #SDG10   (Weniger Ungleichheiten) oder aktuell zu Herausforderungen der gegenwärtigen Corona-Krise einsetzen.

Agenda

18:00 Begrüssung & Einführung

18:05 Einführung in das Solve for Tomorrow 2020 Programm

18:15 Inspirierende Gründer Präsentationen

18:35 Breakout Sessions – Von der Idee zum Social Business

19:15 Teilen der grössten Erkenntnissen

19:30 Schlussworte & Ausblick

19:45 Virtual Apéro

 

Preis: Kostenlos

Begrenzte Teilnehmerzahl (“First come, first served”)

Anmeldung hier

Projektideen können bis am 27. Mai 2020, 24.00 Uhr online eingereicht werden. Später eingereichte Projektideen werden nicht berücksichtigt.(Hinweis: der Einsendeschluss wurde gegenüber dem ursprünglichen Termin am 20. Mai 2020 um eine Woche verlängert.)

Die 10 Teams für die Coaching Phase werden am 26. Mai 2020 schriftlich von Samsung informiert. Die ausgewählten Projektideen, werden auf der Plattform gekennzeichnet.

  • Passt das Projekt zum Thema von Solve for Tomorrow?
  • Besteht ein grosses Wirkungspotenzial?
  • Ist der Lösungsansatz schlüssig?
  • Trauen wir dem Team zu, das Projekt erfolgreich umzusetzen?

Die Eingabemaske ist so aufgebaut, dass ihr euch zu den verschiedenen Kriterien bereits Gedanken machen müsst und somit die von uns gefragten Kriterien beantwortet.

Das Grundkonzept von Solve for Tomorrow besteht darin, Wissen und Erfahrungen auszutauschen. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Wir möchten euch eine Plattform zur Verfügung stellen, die es euch erlaubt, von anderen Teilnehmern konstruktive Anregungen und Inspiration zu erhalten. Erfahrungsgemäss kommen Projektteams schneller voran, wenn sie Anregungen von anderen Teilnehmenden aufgreifen und in ihren Arbeiten berücksichtigen.

Alle Informationen, die auf der Plattform veröffentlicht werden, sind öffentlich einsehbar – und könnten theoretisch „geklaut“ werden. Wer am Projektwettbewerb teilnehmen möchte, sollte sich dieser Tatsache bewusst sein. Wenn du bereits eine konkrete Lösungsidee hast, so empfehlen wir dir, auf der Plattform keine technischen Details zu veröffentlichen, und lediglich die Grundrisse deines Lösungsansatzes zu beschreiben. Wenn du dir unsicher bist, kannst du gern mit uns Kontakt aufnehmen (info@solvefortomorrow.ch). Darüber hinaus möchten wir auf den amerikanischen Startup-Guru Guy Kawasaki verweisen, der in seinem Buch „The Art of the Start“ darauf hinweist, das ihm aus jahrzehntelanger Arbeit im Silicon Valley kein einziger Fall bekannt ist, indem ein Unternehmen erfolgreich eine Startup-Idee geklaut hat.

Normalerweise finden die Veranstaltungen von Solve for Tomorrow im Impact Hub, Colab, Sihlquai 131, 8005 Zürich statt. Aufgrund der aktuellen Situation mit Covid-19 ist es aber schwierig abzuschätzen, welche Phasen des Programms online oder vor Ort durchgeführt werden können. Gemäss den Weisungen des Bundesrates, haben wir uns entschieden die Online-Phase und das Kick-Off Webinar komplett online durchzuführen. Betreffend der Coaching-Phase und der Pitch-Night werden die Teilnehmenden zeitgerecht informiert.

Skip to content